Über Antje Kuenstle

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Antje Kuenstle, 5 Blog Beiträge geschrieben.

Momentaufnahme

Autorin: Antje Künstle  • Lesezeit 4 Minuten • Immer wieder "ploppen" aktuelle Nachrichten auf dem Handy Messenger auf. Und die meisten davon sind wenig erfreulich. Macht es ihnen auch keinen Spaß mehr, die Tageszeitung zu lesen, bei all den negativen Artikeln? Man kann den Eindruck gewinnen, die Welt steht Kopf und es geht nur noch

Von |2019-10-29T09:45:58+01:00Oktober 28th, 2019|Kategorien: Achtsamkeit, Leben|Tags: , , , |0 Kommentare

Widerstandsmoment

Autorin: Antje Künstle  •  Lesezeit 5 min.  • Widerstandsmoment. Nehmen wir einmal an, das Wetter ist entgegen aller Erwartung schlecht. Dann ist das zwar erstmal nur eine persönliche Meinung, aber dennoch regt sich Widerstand gegen die Situation in uns. Aufgrund von Widerstand entsteht ein Unbehagen, wir lassen negative Gedanken zu und schon ist die Stimmung

Von |2019-09-02T09:59:09+01:00September 2nd, 2019|Kategorien: Achtsamkeit, Gesundheit, Leben|Tags: , , , |0 Kommentare

Mein Tag hat Qualität

Autorin: Antje Künstle  •  Lesezeit 4 min.  • Zeitqualität - mein Tag hat Qualität Achtsamkeit hat sehr viel damit zu tun, voll und ganz im Hier und Jetzt zu sein. Und es geht auch darum, sich seiner momentanen Befindlichkeit bewusst zu werden. Was fühle ich gerade, wie ist meine Energie in diesem Moment? Was sind

Sonnenuntergänge

Autorin: Antje Künstle  •  Lesezeit 4 min.  • Wenn die Sonne untergeht. Warum lieben wir Sonnenuntergänge? Sonnenuntergänge sind immer "In". Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht auf Facebook, Instagram oder WhatsApp irgendwer ein Bild von einem wunderschönen Sonnenuntergang postet. Früher gab es Foto-Tapeten oder die Tür zum Jugendzimmer war beklebt mit einem Sonnenuntergang am

Von |2019-07-08T11:32:55+01:00Juli 8th, 2019|Kategorien: Achtsamkeit, Leben|Tags: , , , |0 Kommentare

Glaubenssätze – Ketten im Kopf

Autorin: Antje Künstle  •  Lesezeit 5 min.  • Positiv denken, sich selbst gegenüber liebevoll und wertschätzend sein. Das versuche ich u.a. in meinem Yoga-Kursen zu vermitteln. Da dies wiederum auch bei mir selbst nicht immer funktioniert, ist mir erst letztens wieder einmal bewusst geworden. Die Einsicht kam mir während eines Gesprächs mit einem Freund, der